Sonntag, 14. Oktober 2012

Zucchinispaghetti mit Champignon-Rahmsoße und Mandelparmesan

für ein großes Portiönchen:

1 Zucchini
1 kleine Zwiebel
300g Steinchampignons
Sojacuisine
Senf
Pfeffer, Salz

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Die Champignons mit einem feuchten Küchenkrepp säubern und in Scheiben schneiden.

Die Zwiebel in etwas Öl glasig braten und dann die Champignons dazu geben. Während die fröhlich vor sich hin bruzzeln, die Zucchini waschen und durch den Spiralschneider jagen.
Wenn die Champignons eine schöne Farbe haben, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann einen Klacks Senf dazugeben und nach belieben Sojacuisine dazugeben, bis das schön schlunzig ist. Ich misch das immer gerne noch mit Sojadrink.
Zu guter letzt dann die Zucchinispaghetti dazu geben und ein Minütchen durchziehen lassen.

Für das Mandelparmesan einfach gemahlene Mandeln zu gleicher Menge mit Hefeflocken mischen. Dann noch ein bisschen Kräutersalz dazu und fertig ist 's.
Ich misch das in einem Schraubglas... das heißt alles rein, Deckel druff und ordentlich schütteln. Hat den Vorteil, dass man den Rest dann verschlossen im Kühlschrank aufbewahren kann, bzw. sich das somit auf Vorrat herstellen lässt. Der Parmesan hält sich dann einige Wochen und ist immer griffbereit.





Kommentare:

  1. Oh, auch wenn es nicht mal 8 Uhr ist - das würde ich gerne sofortestig verspeisen :D Sieht wahnsinnig lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  2. Ok...das wäre mir dann auch zu früh!
    Aber lecker war's!

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo,
    jetzt lese ich schon seit einiger Zeit still mit (Leseliste sei Dank ;) ) und habe vorgestern endlich auch einen Spiralschneider erhalten. Auf der Suche nach einem einfachen Rezept für den Anfang bin ich hierüber gestolpert und habe mich an die gute alte Pilzrahmsoße aus vergangener Zeit erinnert.
    Lecker war es und den Tip mit dem Mandelparmesan konnte ich gut gebrauchen - so ganz ohne alles schmecken Nudeln mit Soße halt nur wie Nudeln mit Soße.
    Habe das Rezept minimal angepasst (merkt man kaum ;) ) und brav auf dich verwiesen - auf dass es viele Nachkocher finden möge.
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so'n Spiralschneider ist was feines. Und ich finde die Gemüsespaghetti echt lecker.
      Vielen Dank für das Verlinken!
      Werd mir Deinen Blog auch gleich mal anschauen gehen.

      Löschen